Am diesjährigen Tagungsprogramm arbeiten wir noch.

Notieren Sie den Termin (18.09.2020) am besten schon jetzt in Ihrem Kalender!

 

 

Programm 2019

 

Wissenschaftliche Leitung und Moderation:

Prof. Dr. Felix Welti, Universität Kassel

 

Vorträge

Das neue Leistungserbringungsrecht der Eingliederungshilfe
• Ein Überblick 

Prof. Dr. Arne von Boetticher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fachbereich Sozialwesen
• Notwendige Bestandteile der Leistungsvereinbarungen
Roland Rosenow, Deutscher Caritasverband e.V., Arbeitsstelle Sozialrecht, Freiburg im Breisgau
• Erfahrungen aus Sicht der Leistungsträger
Dr. Johannes Reimann, Schleswig-Holsteinischer Landkreistag, Referat Jugend und Soziales
• Erfahrungen aus Sicht der Leistungserbringer
Ursula Schulz, Referentin Recht, Lebenshilfe für Landesverband Bayern e. V.

Qualitätssicherung in der Rehabilitation: Abgrenzung und Zuständigkeit bei konkurrierenden Qualitätssicherungsverfahren
Dirk van den Heuvel, Rechtsanwalt, Geschäftsführer des Bundesverbandes Geriatrie e. V., Berlin 

Genehmigungsfiktion nach § 18 SGB IX
• Aus wissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachhochschule Nordhausen
• Aus richterlicher Sicht 
Dr. Peter Ulrich, LSG Sachsen-Anhalt
• Aus anwaltlicher Sicht
Dr. OIiver Tolmein, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Hamburg 

Aktuelle Rechtsprechung der Sozialgerichte zu Reha-Schiedsstellen nach § 111b SGB V
Dr. Sebastian Weber, Rechtsanwalt, München 

 

Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe 1:
Erhebung, Nutzung und Übermittlung von Gesundheitsdaten bei Reha- und Teilhabeleistungen – Datenschutz nach der DSGVO
 
Arbeitsgruppenleitung:
Christof Lawall, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V., Berlin
 

Impulsreferate:
• Prof. Dr. Hans-Herrmann Dirksen, Rechtsanwalt, Frankfurt a. M.
• 
Lukas Mempel, Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt, Konzerndatenschutzbeauftragter,
  Bereichsleiter Datenschutz und Datensicherheit, Sana Kliniken AG, Ismaning


Arbeitsgruppe 2: 

Abgrenzung von Pflege und Sozialer Teilhabe

Arbeitsgruppenleitung:
Prof. Dr. Felix Welti, Universität Kassel
 
Impulsreferate:
• Aus wissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber, Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit und Heilpädagogik, Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin 
• Aus Sicht der Leistungserbringer
Janina Bessenich, Stellv. Geschäftsführerin, Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.
• Aus Sicht der Krankenkassen
Stefan Wilderotter, Referatsleiter Pflege, Abteilung Gesundheit, Verband der Einzelkassen e. V.
• Aus Sicht der EGH-Leistungsträger
Dr. Peter Gitschmann, Leiter der Abt. Rehabilitation und Teilhabe, Behörde für Arbeit und Soziales, Familie und Integration der FHH
 
 

 

Termin und Tagungsort

Freitag, 8. November 2019, 9:00 Uhr bis 17:45 Uhr
(6,5 Vortragsstunden)

Maritim proArte Hotel
Friedrichstraße 151
10117 Berlin
Fon 030  20335 

 

Gebühr

349,- EUR Mitglieder DEGEMED, DVfR und/oder Mitglieder Deutscher Anwaltverein
385,- EUR Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt. 

 

 

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

In Kooperation mit DEGEMED und DVfR

 

Anmeldung

Anmelden können Sie sich auf der Homepage der DeutschenAnwaltAkademie.

Sie können sich auch über unser Kontaktformular oder per Fax (030 726153-111) anmelden.

Ein Fax-Anmeldeformular finden Sie hier.